Abseilen - das persönliche Limit ausloten!

Erlebnispädagogisches AbseilenDas Angebot, vom 20 m hohen Burgturm abzuseilen, ist der Ursprung aller erlebnispädagogischen Aktivitäten auf Burg Rieneck. Die überwiegend aus der Pfadfinderszene stammenden Gäste der Burg, die täglich auf der Suche nach Herausforderungen sind, sorgten mit ihrer Nachfrage vom Turm abseilen zu dürfen dafür, dass dieses Angebot eingerichtet wurde. Wie für die gesamte Erlebnispädagogik gültig, so hat im Besonderen auch die Erlebnispädagogik auf Burg Rieneck einen Teil ihrer Wurzeln in der Pfadfinderbewegung.

Um die innere Angst, die beim Blick auf den 20 Meter tiefer liegenden Burghof zwangsläufig aufkommt,  kontrollieren zu können,  benötigen die Teilnehmer all ihren Mut. Für die jungen Menschen ist es ein Geschenk zu erfahren, dass sie in persönlichen Grenzsituationen die Kontrolle behalten können. Sie gewinnen enorm an Selbstvertrauen und lernen, wie leicht es ist die Angst vor nicht vertrauten Situationen zu verlieren.

Bitte fragen Sie uns dazu persönlich.