Für unser kleines professionelles Team aus ErlebnispädagogInnen wünschen wir uns für 2020 zwei motivierte PraktikantInnen!

Wir können für 2020 jeweils eine Praktikumsstelle mit dem Schwerpunkt  "Jugendsozialarbeit/Schulsozialarbeit" und eine mit dem Schwerpunkt "Sonderpädagogik".

Bestandteil des Praktikums ist unsere Grundausbildung zum/-r ErlebnispädagogIn, die vom Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. zertifiziert ist. Parallel zur Ausbildung begleitest Du erfahrene ErlebnispädagigInnen bei ihrer Arbeit. Mit dem Fortschreiten der Ausbildung und zunehmender Erfahrung übernimmst Du in Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Erlebnispädagogen mehr und mehr Verantwortung bei unseren erlebnispädagogischen Seminaren.

Grundsätzlich sind wir an einer langfristigen Zusammenarbeit interessiert, die über das Praktikum hinausgeht!

Was wünschen wir uns von dir?
- Eine pädagogische Grundausbildung (aktuell im Studium/Ausbildung ausreichend, oder alternativ Erfahrungen aus einem Ehrenamt in der    Jugendarbeit)
- Eine hohe Motivation, Zuverlässigkeit und bereit selbstständig zu arbeiten
- Ausreichend Zeit für die Grundausbildung und praktische Arbeit zwischen April und Oktober (Praktikumsdauer 6 Monate!)
- Einfühlungsvermögen
- Eine gewisse Sportlichkeit
- Teamfähigkeit
- Bereitschaft sich persönlich weiter zu entwickeln

Was bieten wir?
- Eine fundierte Grundausbildung zum/-r ErlebnispädagogIn zertifiziert vom Bundesverband für Individual-und Erlebnispädagogik e.V.
- Eine kleine Ausbildungsgruppe und einen tollen Ausbildungsort
- Engagierte AusbilderInnen, die ein Eigeninteresse an Eurem Erfolg haben, und die Unterstützung durch ein engagiertes Team
- Vergütung:
     o kostenfreie Grundausbildung
     o Taschengeld von 200€ monatlich
     o Unterkunft und (Teil-)Verpflegung während der Arbeitstage

 

Bei Interesse meldet euch!

Terminübersicht 2019

Beginn

 

Ende

 

Ausbildungsbaustein

Tages-einheiten

Preis

19.02.2020

14:00

23.02.2020

16:00

Basisseminar

4,5

455,- €

13.03.2020

14:00

15.03.2020

16:00

Kooperationsaufgaben

2,5

325,- €

27.03.2020

14:00

29.03.2020

16:00

Grundkurs Bogenschießen

2,5

325,- €

03.04.2020

14:00

05.04.2020

16:00

HSG-Grundkurs

5

325,- €

20.04.2020

10:00

24.04.2020

16:00

HSG-Retter-Ausbildung (ERCA-Zertifiziert)

5

750,- €

15.05.2020

14:00

17.05.2020

16:00

Grundkurs Floßbau + Orientierung

2,5

325,- €

28.08.2020

09:00

30.08.2020

16:00

Outdoor-Erste-Hilfe-Kurs

2,5

325,- €

18.09.2020

14:00

20.09.2020

16:00

Abschlusswochenende

2,5

325,- €

Idealerweise werden alle Ausbildungsblöcke in einem Jahrgang belegt. Nach Absprache ist eine Aufteilung der Ausbildung auf zwei aufeinander folgende Ausbildungsjahre möglich.

 

Kosten:

Die Kosten für die Grundausbildung zum/r ErlebnispädagogIn bei EP-Extratouren betragen insgesamt nur 2.950,- €, wenn die Ausbildung als Gesamtpacket gebucht wird. Die Ausbildungsgebühren umfassen bei allen Lehreinheiten die Bereitstellung der benötigten Arbeitsmaterialien und Ausrüstung. Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Preis enthalten.

Für die Begleichung des Rechnungsbetrags kann eine Ratenzahlung vereinbart werden. Sollten die Kosten Deine finanziellen Möglichkeiten übersteigen, du aber viel Zeit haben, dann ist vielleicht unser Nachwuchsprogramm etwas für Dich.

 

Anmeldung:

Informiere Dich ausführlich über das Berufsbild des/r ErlebnispädagogIn, unser Angebot und Angebote anderer Einrichtungen. Gerne kannst Du bei Fragen den direkten Kontakt zu uns per Telefon oder Email suchen. Solltest Du EP-Extratouren als geeigneten Ausbildungsort in Betracht ziehen, bewirb Dich bitte mit Motivationsschreiben (maximal 1 Seite) und Lebenslauf per Email (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Nach Erhalt Deiner Bewerbungsunterlagen, prüfen wir diese und nehmen anschließend Kontakt auf.

Danach entscheiden wir gemeinsam, ob EP-Extratouren der richtige Ort für Dich ist um ErlebnispädagogIn zu werden und schließen eventuell einen Ausbildungsvertrag ab. Dieser verpflichtet Dich zur Begleichung der Ausbildungskosten in Höhe von 2785,- € und uns Dich nach den Qualitätsgrundlagen des Bundesverbandes auszubilden.

 

weiter lesen...

 

 

 

Wir wollen die finanziellen und zeitlichen Hürden für unsere Nachwuchskräfte möglichst gering halten. Trotzdem ist eine qualifizierte, anerkannte, erlebnispädagogische Grundausbildung mit Kosten verbunden.

Im Falle der Ausbildung bei EP-Extratouren sind dies 2875,- €. Diese Ausbildungskosten stellen wir unseren Nachwuchskräften zu Beginn der Ausbildung in Rechnung. Gleichzeitig sichern wir ihnen jedoch auch 23 Arbeitstage verteilt auf 12 Monaten nach Abschluss der Grundausbildung vertraglich zu.

Da wir unseren Nachwuchskräften ein faires Honorar von 125,- € pro Tag bezahlen, reichen diese 23 Einsatztage aus, um die Ausbildungskosten wieder in Form von Honoraren zurück zu erhalten! Die vom Bundesverband für die Erlangung des Titels "Erlebnispädagoge GQ" geforderten "Praktikumstage" sind bei unserer Nachwuchslösung gleichzeitig bezahlte Arbeitstage! Um für uns eine Honorar-Arbeitskraft zu werden, musst Du lediglich bei einem unbezahltem Einsatz unter Beweis stellen, dass Du sicher arbeitest. Trotzdem wirst Du natürlich im ersten Jahr nur an der Seite erfahrener KollegInnen eingesetzt!

Um an unserem Nachwuchsprogramm teilnehmen zu können musst Du vor Allem hoch motiviert sein und ausreichend Zeit haben. Zum einen um an allen 24 Ausbildungstagen teilzunehmen und zum anderen um mindesten 13 Tage im Ausbildungsjahr und weiter 13 Tage in den ersten 6 Monaten des darauffolgenden Jahres für uns zu arbeiten. Dabei musst Du berücksichtigen, dass es sich bei Arbeitstagen fast ausschließlich um die Wochentage Dienstag, Mittwoch und Donnerstag handeln wird!

Idealerweise bist Du in der Lage zu Beginn der Ausbildung die Ausbildungskosten zu begleichen. Im Einzelfall kann aber auch eine Vereinbarung getroffen werden, dass Du die Ausbildungskosten (zum Teil) im Anschluss an die Ausbildung abarbeiten kannst!

 

 

Unser Ausbildungsprogramm richtet sich grundsätzlich an alle Interessierten, die erlebnispädagogisch mit jungen Menschen arbeiten wollen. Um sich für die Grundausbildung zum/r ErlebnispädagogIn bei EP-Extratouren zu bewerben sollte man zusätzlich folgende Kriterien erfüllen:

  • Mindestalter 20 Jahre
  • Pädagogische Grundausbildung (aktuell im Studium/Ausbildung ist ausreichend)
  • eine hohe Motivation
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft selbstständig das Rettungsschwimmerabzeichen zu machen
  • Physische und psychische Fitness
  • ausreichend Zeit für die Ausbildung (auch zwischen den Ausbildungsblöcken)

weiter lesen...

Die erlebnispädagogische Grundausbildung bei EP-Extratouren umfasst insgesamt 28 Ausbildungstage und ist vom Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik zertifiziert. Die Ausbildungstage gliedern sich in mehre 3-5 tägige Blöcke, verteilt über 7 Monate, an denen theoretisch und praktisch geschult wird und Anwesenheitspflicht besteht.

Darüber hinaus ist eine Erprobung des Erlernten an realen Gruppen wichtiger Teil der Ausbildung. Der Bundesverband für Individual- und Erlebnispädagogik e.V. schreibt mindestens 14 praktische Tage sowie ein Praxisprojekt für die Anerkennung voraus. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung, einem Nachweis über ein Praxisprojekt und Arbeits-/Praktikumstagen als ErlebnispädagogIn erhälst Du ein Zertifikat mit dem Titel "Grundausbildung zum/r ErlebnispädagogIn".

 

Die Ausbildungsblöcke 2019

Basiskurs (5Tage)

An den ersten Tagen legen wir viel Wert auf das gegenseitige Kennenlernen der Auszubildenden und beschäftigen uns mit den theoretischen Grundlagen der Erlebnispädagogik. Selbsterfahrung ist angesagt! Erste Seiltechniken werden vermittelt und wir machen uns mit dem Abseilen von uns selbst und TeilnehmerInnen vertraut.

Termin: 19.02.2020, 14:00 Uhr - 23.02.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Kooperationsaufgaben-Grundkurs (3 Tage)

Mit kleinen Übungen kann die Gruppenatmosphäre aufgelockert, das Vertrauen der TeilnehmerInnen zueinander gestärkt und die reibungslose Zusammenarbeit gefördert werden. In diesem Workshop üben wir unter anderem das Anleiten und Auswerten solcher Übungen. Wir lernen welche Techniken sich eignen, um Dynamik in die Gruppe zu bringen und wie aus einer Gruppe dabei ein Team entsteht.

Termin:13.03.2020, 14:00 Uhr - 15.03.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Hochseilgarten-Grundkurs (3 Tage)

Schon beim Aufbau eines Hochseilgartens sind wichtige Sicherheitsvorschriften zu beachten und jede Gruppen soll individuell auf ihr Klettererlebnis vorbereitet werden. Jedes Kletterelement bietet eigene Möglichkeiten des Anleitens und Auswertens. In diesem Workshop setzen wir uns genau damit auseinander.

Termin: 03.04.2020, 14:00 Uhr - 05.04.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Hochseilgarten-Aufbaukurs (5 Tage)

Ausbildung zum Hochseilgartensicherheitstrainer nach den Richtlinien der ERCA. Bei erfolgreichem ablegen der Prüfung am Kursende kann das offizielle Zertifikat der ERCA e. V. Hochseigarten BetreuerIn / RetterIn erlangt werden.

Inhalte: Geschichte des Hochseilgartens, die ERCA, Materialkunde, Knotenkunde, physikalische Grundlagen, Grundlagen zur Pädagogik und Didaktik, Trainertätigkeit, rechtliche Grundlagen, Dokumentation im Hochseilgarten, Unfälle, Notfallmanagement, Hängetrauma, Angst und praktisches Üben der Personenrettung.

Ausbildungsleitung: Dietmar Kübler (ERCA-Zertifizierter Ausbilder)

Termin: 20.04.2020, 10:0 Uhr - 24.04.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Grundkurs Traditionelles Bogenschießen (3 Tage)

In diesem Workshop erlernen wir das traditionelle Bogenschießen - auch Feldbogenschießen genannt. Neben Sicherheitsvorkehrungen und Materialkunde beschäftigen wir uns mit den Gestaltungs- und Reflektionsmöglichkeiten von erlebnispädagogischen Aktionen rund um das Medium Pfeil und Bogen.

Termin: 27.03..2020, 10:00 Uhr - 29.03.2020, 17:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Grundkurs Orientierungstouren und Floßbau (3 Tage)

Orientierungstouren und Bauaufgaben stellen die Zusammenarbeit von Teams auf die Probe! Auf welche Arten kann ich eine Orientierungstour gestalten? Welche Arten ein Floß zu bauen gibt es? Wie kann ich die Aufgabe moderieren und in ihrem Anspruch skalieren? Und wie sorge ich für die nötige Sicherheit bei Aktionen am und auf dem Wasser? Dies sind Fragen, die wir beantworten werden. Darüber hinaus machen wir uns mit der praktischen Durchführung von Orientierungstouren vertraut und durchqueren hoffentlich trockenen Fußes mit selbst gebauten Flößen einen See.

Termin: 15.05.2020, 09:00 - 17.05.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Erste-Hilfe-Outdoor (3 Tage)

Die Gefahr von Unfällen bei erlebnispädagogischen Veranstaltung ist nie völlig auszuschließen. In diesem 2-Tageskurs üben wir die adäquate Leistung "Erster Hilfe" in der Natur. Wir üben an realitätsnahen, nachgestellten Szenen aller denkbaren Unglückssituationen, ruhig und besonnen das Richtige zu tun. Die Veranstaltung kann als "Erste-Hilfe-Schein" (16 Stunden) offiziell bestätigt werden.

Ausbildungsleitung: Outdoorschule Süd e.V.

Termin: 28.08.2020, 09:00 Uhr - 30.08.2020, 15:00 Uhr

 

Abschlusstage (3 Tage)

In unserer Ausbildung zum ErlebnispädagogIn lernen wir viel Neues kennen und durchleben dabei einen dynamischen Gruppenprozess. Die letzten Tage der Ausbildung nehmen wir uns Zeit, um unseren aktuellen Kenntnisstand mit einer theoretischen Prüfung festzustellen und uns mit geeigneten Methoden und Übungen mit dem Erlebten und Erfahrenen auseinander zu setzen. Abschließend wagen wir einen Ausblick in unsere berufliche Zukunft im Arbeitsfeld der Erlebnispädagogik.

Termin: 18.09.2020, 14:00 - 20.09.2020, 16:00 Uhr

Ort: Burg Rieneck

 

Weiter lesen...